7.10 Wir bilden aus

Wir brauchen auch in Zukunft pädagogisches Personal, das Kompetenz, nötiges Fachwissen und Durchhaltevermögen mitbringt. Deshalb müssen wir uns immer wieder darum bemühen, qualifizierten Nachwuchs auszubilden.

Auszubildende bzw. Schüler(innen) im sozialpädagogischen Bereich brauchen Erfahrungen in der Verknüpfung von Theorie und Praxis. Die Kindertagesstätte ist somit eine Ausbildungsstätte. Um den Schülern gerecht zu werden ist es außerdem erforderlich, dass der Praxisanleiter Kontakt zu Schule bzw. Fachschule hält.

Wenn sie 2-3mal im Jahr für die kurze Dauer von 1-2 Wochen neue Gesichter in unserem Kindergarten sehen, handelt es sich dabei meist um Schülerinnen der Haupt- oder Realschule bzw. des Gymnasiums. Sie sollen im Rahmen des Sozialkundeunterrichts erste Eindrücke vom Berufsleben sammeln.

Während dieser Praktikumszeit kommen Lehrkräfte der Schülerinnen und erkundigen sich über den Praktikumsverlauf. Mit der Beantwortung eines Fragenkataloges geben die Erzieherinnen neben der praktischen Anleitung Information zur Kindertagesstättenarbeit an die Schülerinnen weiter.

Schülerinnen der Berufsfachschule für Kinderpflege Freising haben ebenfalls die Möglichkeit ihr ausbildungsbegleitendes Praktikum in unserer Einrichtung (1 x Wöchentlich) zu absolvieren. Sie bekommen aus dem theoretischen Unterricht bestimmte Aufträge mit, die sie erfüllen sollen. Auch hier ist es üblich, dass die Lehrkräfte Praxisbesuche machen und sich über den Verlauf des Praktikums erkundigen. Zudem erhalten die Praktikanten von der Praxisstelle eine halbjährliche schriftliche Beurteilung.

Erzieherpraktikantinnen können ebenfalls ihre praktische Ausbildung bei uns machen. Dazu sind sie 1 Jahr lang als Drittkraft in einer Gruppe tätig. Die Fachakademie betreut die Auszubildende im Sozialpädagogischen Seminar, in dem die Lehrkräfte 2mal jährlich in die Einrichtung gehen, die Praktikantin in der Arbeit sehen und beurteilen und mit der Praxisanleitung sprechen. Außerdem laden die Fachakademien die Studierenden 1 – 2mal monatlich zu einem Seminartag oder als monatliches Blockseminar in die Schule ein. Die Praktikantin legt in der Einrichtung am Ende ihrer Praktikumszeit ihre praktische Prüfung ab.

 

Ausbildung